Kräuterwerkstatt

KRÄUTER-GUT-SCHEINE
Kräuter Gut Chemnitz

Im vergangenem Jahreskreis wurde vieles über Wildpflanzen & Heilkräuter und deren Wirkung gelehrt. Wir haben gesammelt, gemischt, kreiert & gerührt. Dabei entstanden Wunderwerke der Natur. Auch jetzt werden im Kräuter-Gut besondere Kräuter verarbeitet, in duftigen Kreationen vermengt und damit verschiedene Mischungen oder Anwendungen hergestellt.

Es bieten sich vielseitige Möglichkeiten, dass Sie mit einem KRÄUTER-GUT-SCHEIN Freude, Handarbeit, Naturnähe, Interesse & Wissen verschenken können.

WILD- & HEILKRÄUTER KANN JEDER

  • als Delikatessen vom Weges- und Wiesenrand genießen
  • gemeinsam bei Jahreszeiten-Menüs bereiten und verzehren
  • verarbeiten und haltbar machen
  • als Wohltukräuter für Körper, Geist und Seele kennen lernen
  • als Heilkräuter zur Linderung, Heilung bei Gesundheitsbeschwerden einsetzen
  • zur Gesundheitsprophylaxe im ganzen Jahreskreis nutzen

Schauen Sie unter Termine, wann die nächste Wild- und Heilkräuter-Werkstatt startet und melden Sie sich an.

Seit April 2018

hat das Kräuter-Gut einen festen Standort. Unterschiedliche Seminarangebote im Jahreskreis, die „Wild- & Heilkräuter-Werkstatt“, der „Kräuter-Gut-Tisch“ sowie das „Frauengeflüster“ finden als regelmäßige Angebote in 09573 Dittmannsdorf statt. Das Dorf bildet einen Ortsteil der Gemeinde Gornau und wird auch liebevoll „Klein Tirol“ genannt. Das „Kräuter-Gut“ hat seit dem Zeitpunkt in der Hauptstraße 58 seine neue Heimat. Ich freue mich sehr darüber, dass ich Sie an diesem Ort begrüßen kann.

„Wilde Putzmittel“

Die Kastanie ist längst als „Wildes Putzmittel“ bekannt. Aber wie können Sie diese schönen braunen glänzenden Früchte ganz praktisch und unkompliziert beim Waschen und Putzen anwenden?  Es gibt noch weitere Waschpflanzen aus Wald & Wiese, die Sie in diesem Kurs kennenlernen können. Auch Bienenwachstücher sind nützliche & hygienische Haushalthelfer. Überall, wo Nahrung frisch & sauber halten soll, können sie genutzt werden. Wir machen sie selbst. Sie erhalten ein Skript und es gibt einen Mittags-Imbiss.

„Heilende Bäume – ihre Kraft & Mystisches“ – Teil II

Der Wald bietet uns mehr als Nahrung. Seine Bäume sind mystisch und sind Heilung. Wir dürfen diese Kraft ganz praktisch nutzen. Ob durch Knospen, einen basischen belebenden Früchte-Kaffee oder die Reinigung durch Baumpilze. Sie lernen Wissenswertes und sammeln an diesem Tag durch die Praxis Ihre Erfahrung. Die gemeinsam hergestellten Rezepte erhalten Sie als Skript. Und es gibt einen Mittags-Imbiss.

Fasten im Alltag

Auch das ist möglich. Wer dies schon immer mal tun wollte und bis jetzt keinen Mut dafür hatte, ist an diesem Nachmittag herzlich Willkommen. Ich erzähle Ihnen aus eigener Erfahrung, in welcher Weise Sie Fasten können, es sich dabei leicht machen und sich selbst ganz nah sein können. Mit Ihrem Erfahrungsaustausch wird der Nachmittag „Eine gemeinsame Anleitung“. Dabei gibt es verschiedene Getränke und natürlich erhalten Sie als Skript eine Fastenaleitung mit ausreichend Platz für Ihre persönlichen Notizen.

„Frühlingskraft & Frühjarskur – Genuss & Medizin“

Eine Kulinarische Werkstatt: An diesem Tag lade ich Sie herzlich ein, die Vielfalt der Wildpflanzen und Heilkräuter in ihrer Verarbeitung ganz praktisch auszuprobieren. Dabei geht es um Rezepte für den Alltag, kleine Spezialitäten als Delikatessen und das Bereiten von Heilpflanzen als Hausmedizin. Während einer Kräuterführung lernen Sie die Pflanzen kennen, dabei sammeln wir, die wir benötigen. Vieles probieren wir frisch, anderes wird zum Mitnehmen haltbar gemacht und die gemeinsam hergestellten Rezepte erhalten Sie abschließend als Skript. Dabei es gibt einen kleinen Mittags-Imbiss.

„Urprinzipien des Lebens und ihre Pflanzen“

Von welchen Pflanzen fühle ich mich angezogen? Welche Pflanzen davon wachsen in meinem Garten? Was erzählen diese Pflanzen über mich? Und – welches Ur-Prinzip steckt dahinter? Auf all diese Fragen wollen wir miteinander Antworten finden. Ganz praktisch schauen wir auf unser Tun & Sein mit den Wildkräutern und Heilpflanzen.
Diesen Tag bereichert Alexander Schmalfuß mit seinem Wissen. Er arbeitet als Systemischer Physiotherapeut und lebt mit seiner Frau und ihren beiden Kindern in einem Waldgrundstück in Flöha.

„Schönheit für die Frau“ – Naturkosmetik

Für sich selbst eine Gesichtscreme oder eine Körperlotion bereiten. Fühlen Sie sich damit rundum gepflegt und verwöhnt. Sie lernen wesentliches über die Zusammensetzung und Herstellung von Naturkosmetik. Wertvolle, reine und duftende Stoffe aus der Natur werden so zu Ihrer eigenen Kosmetik. Dazu erhalten Sie ein Skript und es gibt einen kleinen Mittags-Imbiss.

„Kraft der Kräuter – Kleine Hausapotheke mit Kräutern selbst gemacht“

Heilkräuter werden seit jeher zur Linderung und Heilung von Gesundheitsbeschwerden eingesetzt. An diesem Tag möchte ich mit Ihnen verschiedene Heilpflanzen sammeln und diese in unterschiedlicher Art nach dem Wissen der Kräuterkunde verarbeiten und haltbar machen. Somit kann sich Jeder seine eigene kleine Hausapotheke schaffen. Die gemeinsam hergestellten Rezepte erhalten Sie als Skript. Und es gibt einen kleinen Mittags-Imbiss.

“9-Kräuter-Jahre bis zur Kräuterfrau“

2023 teilen Sie ein ganzes Wochenende mit dem Spitzwegerich. Als Antibiotika der Wiese ist er schon in vielerlei Munde. Wie Sie ihn in der Hausapotheke, in Ihrer gesunden Ernährung oder im Winter nutzen können, lernen Sie ganz praktisch im Miteinander Tun. Um den Spitzwegerich rankt sich auch mystisches und wir treffen ihn auch in Märchen. Und natürlich werden wir ihn sammeln, bereiten, essen und genießen. Die gemeinsam hergestellten Rezepte erhalten Sie als Skript.

„Schönheit und Wellness“

Heilpflanzen werden auch im Bereich der Kosmetik, Wellness und als Gesundheitvorsorge genutzt. Durch sie können wir uns pflegen und so Leib, Seele und Geist beleben. An diesem Tag möchte ich mit Ihnen verschiedene Produkte herstellen. Sie können sich so Ihre eigenen Körperpflegemittel schaffen. Die gemeinsam hergestellten Rezepte erhalten Sie wieder als Skript. Und es gibt einen kleinen Mittags-Imbiss.

„Wurzelgräberzeit – Schätze aus Mutter Erde bergen & verarbeiten“

Heilpflanzen sind bis in die Spitzen ihrer Wurzeln für uns Menschen hilfreich und somit sehr wertvoll. Behutsam und nach alter Art der Kräuterkunde möchte ich mit Ihnen gemeinsam Beinwellwurzeln graben und daraus Heilsalbe rühren. Weitere Wurzeln, die uns die Erde gibt können wir zu besonderen Genuß- & Heilmitteln weiter verarbeiten. Die gemeinsam hergestellten Rezepte erhalten Sie wieder als Skript. Und es gibt einen kleinen Mittags-Imbiss.

„Heilende Bäume – der Wald nährt uns“ Teil I

Beschreibung folgt

„Mit Wild- & Heilkräutern räuchern – Entspannen & Heilen – ein vergessene Kunst?“

Beschreibung folgt

Weitere Themen

  • Eine Pflanzenpresse für ein Herbarium selber bauen
  • Ein Herbarium einfach selbst gemacht – hilfreiche Tips und Tricks kennenlernen und ausprobieren
  • 7-Tage-Kräuterkur
  • „Medizinalweine“ – Ein altes Hausmittel
  • „Dose & Salbe wie damals“ – selbst gebaut & über dem Feuer gerührt- Naturkosmetik
  • „Das eigene Kräuterkissen“ – Eine sanfte Medizin
  • „Aus Kastanien die eigene Seife herstellen“ – Naturkosmetik
  • „Kräuterseife – selbst gemacht“ – Naturkosmetik

Bitte kontaktieren sie mich unverbindlich für eine Anfrage.