Die Welt der Farben

 

FR/SA 14./15.06.2019 FR 17:00-21:00 SA 9:30-18:00 Die Welt der Farben – „Wilde Farben – Färben mit Wild- & Heilpflanzen“ – 100 Euro

FR/SA 22./23.11.2019 17:00-21:00 SA 9:30-18:00 Die Welt der Farben – „Wilde Farben – Färben mit Wild- & Heilpflanzen – Gefärbtes verarbeiten – filzen, spinnen & stricken“ – 100 Euro

 

In den vergangenen Jahren lernte ich das Färben mit unseren heimischen Wild- & Heilpflanzen. Es öffnete sich mir ein wunderbares und ungeahnt lebendiges Farbspektrum. Diese Schönheit möchte ich gern im Kurs weitergeben und mit Euch gemeinsam erleben.

Wir färben Wolle und Seide mit den Pflanzen auf Tonerdebasis – mit der sogenannten Kaltbeize AL nach Johannes Harborth. Mit dieser schonenden Methode können auch Filzer ihre feinen Kammzüge in diesen lebendigen Tönen färben. Wer solche wunderbaren Färbungen haben möchte, darf selber färben. Es geht leicht und der Zeitaufwand ist überschaubar. Der Kurs ist gut für Anfänger geeignet.

Fürs Färben sammeln wir, was wir in der ländlichen Umgebung finden. Es gibt einen theoretischen Teil über Fasern, Wollwäsche und das beizen. Sie erhalten ein Skript.

Fürs Färben bitte mitbringen:

  • Schere, Rosenschere,
  • kleine weiße Schildchen fürs Beschriften der Farbproben,
  • Plastiktüten (10-Liter~) für den Heimtransport der gefärbten Wolle,
  • Schreibzeug mit Block,
  • unempfindliche Kleidung, witterungsentsprechende Kleidung für rauhes Wetter,
  • evtl.Schürze, Gummihandschuhe,
  • Nähzeug, Garn, Wäscheband oder Knöpfe, auch aus Holz fürs Markieren der mitgebrachten Wolle
  • Wenn Sie sich selber Wolle mitbringen möchten, bitte keine „Sockenwolle“ mit Synthetikanteil, sondern nur immer reine Wolle und/oder Seide.
  • Sie können auch Wolle und Seide in jeder Form mitbringen – davon auch Mischungen, aber ohne Synthetikanteil. Also Garnstränge, Kammzüge, Filzstücke oder gewaschene Seidenstoffe.

In den Töpfen können im ersten Zug etwa 500 – 600 Gramm Wolle gefärbt werden. Daher können meistens bei Wollgarn 50g-Stränge eingelegt werden. Situativ können auch 100g-Stränge gefärbt werden. Für die Nachbäder benötigen wir 20g-Stränge. Bitte bringen Sie, soweit möglich, entsprechend abgeteilte und abgewogene, markierte Wolle gleich mit. Daher sparen wir Zeit beim Abhaspeln und abwiegen.
Auch Seidentücher oder kleine Stücke Leinen oder Baumwolle können in die Färbetöpfe gelegt werden.

Für den Freitag-Abend bereiten wir uns ein kleines vegetarisches Mitbringe-Buffett. Jeder bringe bitte die Menge mit, die er für sich benötigt. So wird am Ende alles aufgegessen. Getränke und selbstgebackenes Dinkel-Sauerteigbrot gibt es im Kräuter-Gut.

Übernachtungsmöglichkeiten – Ferienwohnungen oder Pensionen findet Ihr im Ort Dittmannsdorf oder in der näheren Umgebung Witzschdorf, Gornau oder auf dem Weg nach Augustusburg.

Das Mittagessen für Samstag bereiten wir gemeinsam als Wildkräuter-Mahlzeit. Mal schauen, was die Natur in der Zeit alles bietet und laßt Euch überraschen. Gern könnt Ihr für den Kaffee oder Tee am Nachmittag noch einen Kuchen mitbringen. Sprecht dies bitte mit mir ab. Obst halte ich bereit.

Die Seminare können einzeln gebucht werden. Eine Anzahlung von 25.00 Euro ist erforderlich. Danach gilt die Anmeldung als verbindlich. Bei Rücktritt verfällt die Anzahlung für den entsprechenden Teilnehmer.